Translate

Montag, 13. Mai 2013

Philips VisaPure


Hallo meine Lieben,

ich darf die neue Gesichstpflege von Philips testen und zwar die VisaPure Gesichtsreinigungsbürste welche Akku-Betrieben ist, dadurch soll die Gesichtsreining zehnmal effektiver sein als herkömmlich.
Ich teste die VisaPure jetzt schon einige Tage und habe dafür immer die Ducray Ictyane milde Waschcreme verwendet.
Meine Haut ist in nur vier Anwendungen besser geworden, ich hatte unter der Nase so kleine Pickelchen die ich nicht weg bekommen habe, das Hautbild hat sich um 80% gebessert.

Der Bürstenaufsatz von VisaPure rotiert und massiert zur selben Zeit, so wird die Haut gereinigt und massiert.
Die Durchblutung wird so gefördert und man hat ein frisches Gefühl.

Die Reinigungszeit dauert nur 60 Sekunden, das gute ist das man die VisaPure mit unter die Dusche nehmen kann, man befeuchtet sein Gesicht, den Bürstenkopf, tut sich noch das Reinigungsmittel ins Gesicht oder Bürstenkopf und kann gleich loslegen mit kreisenden Bewegungen über Gesicht und Dekolleté zu führen.
Der Hautzonentimer macht eine kleine Pause nach den 20 Sekunden
20 Sekunden rechte Wange
20 Sekunden linke Wange
und 20 Sekunden T-Zone
Nach diesem Ablauf schaltet sich der VisaPure auch aus, Ihr könnt die Bürste abziehen und auswaschen und den VisaPure ebenfalls, ich hab beides direkt am Wannenrand liegen so vergesse ich es auch nicht zu benutzen.
Manchmal benutze ich den VisaPure sogar etwas länger weil es richtig schön ist ^^ auch hänge ich nochmal Zeit an um den Hals zu reinigen und zu massieren, ich finde man darf den Hals nicht vergessen, schließlich ist das unser "Stamm" des Kopfes.
Ich liebe VisaPure und möchte es nachdem testen gar nicht mehr hergeben :(
Ich kann Euch VisaPure nur ans Herz legen, mein Pickelherd unter der Nase ist so gut wie weg und das nach nur einer Woche, meine Haut fühlt sich weicher an und sieht auch besser aus, die kleinen Mitesser auf dem Nasenrücken sind besser geworden. Meine Mutter hat mich auch schon auf meine "neue" Haut angesprochen und gefragt was ich mache.











Die vertikale, pulsierende Bewegung löst und entfernt Schmutzrückstände und die Rotation
bürstet die gelösten Verunreinigungen aus den Poren. Zudem verbessert die
massierende Wirkung die Mikrozirkulation, was den Teint strahlen lässt.
Porentiefe Reinigung in nur 60 Sekunden
Der Hautzonen-Timer hilft dabei, die optimale Reinigungsdauer pro Hautpartie zu
bestimmen. Dafür werden Gesicht und Dekolleté in drei (T-Zone, linke Wange, rechte
Wange) beziehungsweise zwei Zonen (linke Seite, rechte Seite) aufgeteilt, die jeweils
20 Sekunden lang behandelt werden. Den Wechsel zur nächsten Partie kündigt der
VisaPure durch ein kurzes Vibrations-Signal an. Nach einer Minute schaltet sich das
Gerät automatisch ab, wodurch eine effektive Reinigung ohne Überbeanspruchung
sichergestellt wird. Nach der Reinigung ist die Haut optimal für nachfolgende
Pflegeprodukte vorbereitet. Im Lieferumfang ist ein Aufsatz für normale Haut enthalten.
Darüber hinaus sind für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Haut eine Bürste für
sensible Haut und eine Peelingbürste erhältlich. Nach der Nutzung kann die Bürste
einfach unter laufendem Wasser ausgewaschen werden.

Die Daten:
Philips VisaPure SC5265/12
  • Akku
  • Hautzonen-Timer
  • 1 Aufsatz: Normal
  • 1 Geschwindigkeitsstufen
  • Wasserfest
  • Kabellos
  • Ladestandanzeige
  • Akkulaufzeit: 30 Minuten (60 Anwendungen, ideal für Reisen)
  • Ladezeit: 6 Stunden
  • Farbe: Hellblau
  • Unverbindliche Preisempfehlung (UVP): 139,99 Euro
  • Ab April 2013 im Handel erhältlich
Ich bin sehr Froh das ich die VisaPure testen durfte aber empfinde den Preis als sehr Happig, eventuell für die Hälfte wurde ich die VisaPure kaufen.
In gesamt habe ich die Bürste jetzt vier Wochen getestet und von einer weiteren Verbesserung kann ich nicht sprechen, der Stand ist nachdem paar Anwendungen gleich geblieben.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend noch.



Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich sehr interessant an ;)

    Es klingt toll, das ist mal eine echt gut Idee

    Ich hätte mir nur gewünscht, dass du die Bürste vielleicht etwas länger getestet hättest, weil man am anfang immer so begeistert ist und die Schwächen nicht sehen will.

    Trotzdem total interessant

    Liebe Grüssse
    LadyWorldWide

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vier Wochen nicht lange genug zum testen?

      Löschen